- Swiss Migraine Trust Foundation -
- Förderverein Migraine Action -

Förderverein Migraine Action

Cluster-Kopfweh: Vorbeugen mit und ohne Medikamente

Cluster-Kopfweh: Vorbeugen ohne Medikamente

Zur Verminderung der Anfallsbereitschaft ist die Langzeitbetreuung mit einem Neurologen von Vorteil. Spezielle nicht medikamentöse Verfahren, ausser der Führung eines Kopfwehkalenders zum Herauskristallisieren möglicher individueller Auslösefaktoren sind leider zur Zeit nicht bekannt.

Cluster-Kopfweh: Vorbeugen mit Medikamenten

  • Verapamil 120 mg 3 - 6mal täglich (Tagesdosis 360 -720 mg),
    bei Therapieresistenz: Valproat 600 -1800 mg (Blutspiegel wie bei Epilepsie)
  • Steroide (Kurzzeitprophylaxe, Überbrückung):
    • ACTH Depot jeden 2. Tag 1mg i.m.
    • Corticosteroidstoss ( Dexamethason parenteral 8-12mg rasch absteigend 5-10 Tage)
    • Lithium (Serumzielkonz. 1mmol/l nüchtern, nach 12 Std. Intervall).